Thamus hat bereits mehrere Jahre Gauklerleben in der Truppe Mediolanum hinter sich und stellt somit ein nicht versiegender Quell an Ideen und Erfahrung dar.

Seine Spezialität ist der Feuerstock, dem er ständig neue Figuren abringt, die Jonglage und Fakierkünste. Er scheut sich nicht, über Glas zu laufen, sich auf`s Nagelbrett zu setzten oder Feuer in seiner Hand zu entzünden. Um diese Kunststücke heil

 

 

überstehen zu können, hat er sich sieben Jahre lang in eine tibetanische Höhle zurückgezogen und meditiert.

Trotz dieser strengen spirituellen und asketischen Übung hat er sein Schandmaul immer noch nicht unter Kontrolle - darunter müssen besonders Pfaffen und Blechbüchsen (im Volksmund auch: Ritter & Helden) leiden.

Er ist ein ganz Dreister der mit der Kombination Gaukler & hartnäckig-sein schon so manchen Marktbesucher in die lachende Verzweiflung getrieben hat.